Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Landschaftsentstehung

Inhaltsbereich

Was sind Gletscher ?

Gletscher sind langsam strömende Eismassen der Hochgebirge und hohen Breiten. Gletscher bilden sich oberhalb der Schneegrenze, wo mehr Schnee fällt als im Jahresdurchschnitt wieder taut. In diesem so genannten Nährgebiet bildet sich durch wiederholtes Auftauen und Gefrieren und die Komprimierung durch den Druck der darüber lagernden Schneemassen unter Umkristallisation und Austreibung des Sauerstoffs aus dem Schnee über Zwischenstufen wie Firn schließlich das bläuliche Gletschereis. Dieses wird mit zunehmender Mächtigkeit am Grunde plastisch verformbar und kann somit der Schwerkraft folgend als Gletscher talwärts fließen. Im so genannten Zehrgebiet beginnt der Gletscher zu schmelzen. Nach Relief, Ausdehnung und Klimazonen der Gletscherregion lassen sich vier Grundtypen unterscheiden: Gebirgsgletscher, Vorlandgletscher, Plateaugletscher, Eiskappen und Inlandeis.
Gletscher
Schaalseelandschaft