Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Tiere

Inhaltsbereich

Laufkäfer


Bisher wurden 135 Laufkäferarten im Biosphärereservat gefunden, was etwa 43 % der in Mecklenburg-Vorpommern vorkommenden Arten entspricht. 16 Arten sind in der Roten Liste Mecklenburg-Vorpommerns verzeichnet. Durchgeführte Untersuchungen zeigen, dass insbesondere die Laufkäferfauna der Feuchtlebensräume im Schaalseegebiet sehr hochwertige Bestände besitzt.

Als sehr stenotope und zugleich stark bedrohte Arten von Moorgebieten sind Agonum ericeti und Bembidion humerale zu nennen. Beispiele für überwiegend hygrophile Arten, die Präferenzen für Sümpfe, Moorböden, für Birken-, Erlen-oder Weidenwälder, feuchte lehmige Böden oder schlammige Habitate in Laubwälder zeigen, sind Blethisa multipunctata, Epaphius rivularis, Badister dorsiger, Badister collaris und Stenolophus mixtus.

Unter den bemerkenswerten Arten trockener und warmer Standort (sonnenexponiertes Grasland, Halbtrockenrasen, sandige oder kiesige Uferbereiche und Sandgruben) sind Ophonus signaticornis, Dyschirius angustatus, Carabus convexus und Panagaeus bipustulus hervorzuheben.