Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Pressemitteilung

Inhaltsbereich

Zarrentin, 10. April 2012


Gemeinsamer Spendenaufruf des Gewerbe- und Tourismusvereins Zarrentin und Umgebung e.V, der Biosphärenreservatsverwaltung und der Stiftung Biosphäre Schaalsee.
 

Ihre Hilfe für den Wiederaufbau des Kranichbeobachtungsstand in Zarrentin am Schaalsee!

vielleicht sind Sie einmal die Treppen zum Beobachtungsstand in Zarrentin am Schaalsee hinaufgestiegen, haben Ihr Fernglas angesetzt und die einfliegenden Kraniche am gegenüber liegenden Ufer beobachtet?


 

Seit November 2010 gibt es den Hochstand nicht mehr. Er fiel einem Brand zum Opfer. Seitdem fehlt am ganzen Schaalsee eine Möglichkeit, die Kraniche beim Einfliegen aus geeigneter Höhe geschützt zu beobachten.

Den See und die Wasservögel aus einer anderen Perspektive zu sehen, geht so nicht mehr. Nun wollen wir gemeinsam mit Ihrer Hilfe den Beobachtungsstand an der gleichen Stelle in der Nähe des Kirchensees wieder aufbauen.


Wir, das sind die Biosphärenreservatsverwaltung, die Stiftung Biosphäre Schaalsee und der Gewerbe- und Tourismusverein Zarrentin und Umgebung e.V. Wir benötigen ca. 20.000,- EUR für das Fundament und die überdachte Beobachtungsplattform aus Holz. Öffentliche Mittel stehen nicht zur Verfügung. Spenden Sie bitte, damit der Wiederaufbau gelingt! Nutzen Sie die Möglichkeit und spenden Sie online

https://www.kranich-schutz.de/kranich-schutz/projektspende-stiftung.php]
(sichere Verbindung, AES 256 Bit).


 

Wenn Sie nicht "online" spenden wollen, zahlen Sie bitte auf unser Spendenkonto ein:

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
Kto.-Nr. 164 000 2231, BLZ 140 520 00
Empfänger: Stiftung Biosphäre Schaalsee
Verwendungszweck: Beobachtungsstand Zarrentin
IBAN: DE28 1405 2000 1640 0022 31, BIC-/SWIFT-Code: NOLADE21LWL


Die zukünftige Unterhaltung des Hochstandes hat das Amt für das Biosphärenreservat zugesichert. Die Spendernamen werden auf Wunsch auf Tafeln am neuen Beobachtungsstand veröffentlicht.


 


Pressekontakt
Amt für das Biosphärenreservat Schaalsee
Elke Dornblut
Wittenburger Chaussee 13
19246 Zarrentin

Tel.: 038851 / 30229
Fax: 038851 / 30220
E-Mail: e.dornblut.br@schaalsee.de