Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Pressemitteilung

Inhaltsbereich

Pressemitteilung    13.05.2020

 

Masken für den Wiederaufbau des Moorerlebnispfades

 

Schneidermeisterin Monika Beckhaus spendet für die Wiedererrichtung  

 

 

Frau Beckhaus hat in diesen Tagen viel zu tun. Als sie mit ihren zahlreichen Helfern beim Schneidern der Mund-Nasen-Schutzmasken war, erreichte sie die Nachricht vom Brand des Moorerlebnispfades in Zarrentin. Ihr kam dabei die spontane Idee einen Teil des Erlöses der Masken, die an die Schulen verkauft werden, zu spenden. Frau Beckhaus war ebenfalls überrascht von der Bereitschaft der Schulen sofort mitzumachen, „insbesondere die Schulen Gymnasium Hagenow, Europaschule Hagenow, das Gymnasiale Schulzentrum Strahlendorf, die Grundschule Mühlenteich Hagenow und das Schulzentrum Wittenburg, beteiligten sich an der Aktion“, erzählt sie begeistert.

Sie wurde dadurch auch motiviert Mund-Nase-Schutzmasken mit dem Label „Biosphärenreservat Schaalsee“ zu besticken, die ab sofort im wieder geöffneten PAHLHUUS in Zarrentin erhältlich sind. 

Klaus Jarmatz, Amtsleiter des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe, freut sich riesig über die große Solidarität und die großzügige Spende in Höhe von 1.700,00 EUR. „Weiterhin bin ich auch positiv überrascht wie gut der in Zarrentin gelegene Moorerlebnispfad bekannt ist, der ja doch einige Kilometer von Hagenow entfernt ist“, erzählt er weiter. Jarmatz betont, dass „aufgrund der Spenden von Frau Beckhaus sowie vielen weiteren Spendern an die Stiftung Biosphäre Schaalsee, denen vorab unser großer Dank gilt, werden wir demnächst eine Firma beauftragen.“ Es soll zuerst damit begonnen werden, die Fläche umweltgerecht zu räumen und danach kann hoffentlich auch bald mit der umfangreichen Wiedererrichtung des beliebten Pfades zu begonnen werden.

 

Der Moorlebnispfad wurde Anfang April durch einen Brand zerstört. Aktuell ist der erst im Juni 2019 vollständig sanierte Pfad gesperrt.

      

Pressekontakt:

Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Ulrike Müller
Wittenburger Chaussee 13
19246 Zarrentin am Schaalsee

Tel.: 038851 / 30215
Fax: 038851 / 30220

E-Mail: u.mueller@bra-schelb.mvnet.de