Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Pressemitteilung

Inhaltsbereich

Pressemitteilung     15.03.2019


KULTUR TRIFFT MOORSCHUTZ


„Zwischenwelten – Eine Reise ins Moor“
Werke von Dichtern und Komponisten, die die mystische Stimmung der Moore aufgreifen

 

Zarrentin am Schaalsee. Über Jahrtausende prägten Moore das Landschaftsbild hierzulande. Moore konnten nicht einfach durchquert und bewirtschaftet werden. Deshalb entwickelte sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Außerdem speichern intakte Moore doppelt so viel Kohlenstoff in ihren Torfen wie in den Wäldern weltweit enthalten ist. Wird ein Moor entwässert, wird aus dem Kohlenstoffspeicher eine Treibhausgasquelle. In Mecklenburg-Vorpommern stammen ca. 30% der Treibhausgase aus trockenen Mooren.

 

Uta Berghöfer (Sprache), Lars Grünwoldt (Gesang) und Tobias Rank (Klavier) haben sich des Themas Moor- und Klimaschutz künstlerisch angenommen. Am Freitag, den 22. März, um 19:00 Uhr im Informationszentrum PAHLHUUS, Wittenburger Chausee 13, in 19246 Zarrentin am Schaalsee präsentieren die drei Künstler ein Programm mit Werken von Heinrich Heine, J.W. Goethe, Theodor Storm, Franz Schubert, Robert Schumann, sowie Kompositionen von Tobias Rank.

Die Stiftung Biosphäre Schaalsee lädt herzlich – auch im Namen des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe – zu dem einstündigen Hörgenuss und anschließenden geselligen Gesprächen mit den Künstlern ein. Statt eines Eintritts wird um eine Spende für den Moorschutz vor Ort gebeten.

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 20.03.2019 bei der Stiftung Biosphäre Schaalsee unter der Telefonnummer 038851/32136 oder E-Mail kontakt@kranich-schutz.de anzumelden, denn die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Das Stück „Zwischenwelten – Eine Reise ins Moor“ ist ein Projekt der Freunde Fritz Greve e. V. aus Malchin.