Seit dem Jahr 2020 werden die ersten Biosphärenschulen im Biosphärenreservat Schaalsee ausgezeichnet. 

Eine „Biosphärenschule“ ist eine Schule, die im Einzugsgebiet des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee liegt und in ihren schulischen und außerschulischen Aktivitäten die Ziele des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee unterstützt. Das Bildungskonzept einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung ist in möglichst vielen Aspekten in der Schule integriert.

Die Schule sollte pro Jahr mindestens einen Projekttag oder Exkursion in Kooperation durchführen, an dem biosphärenreservatsrelevante Themen behandelt werden. Mögliche mit den Rahmenplänen der Schulfächer abgestimmte Themen finden Sie in unter „Bildungsangebote“.

Hier finden Sie weitere Informationen, wenn Sie auch Biosphärenschule werden möchten.

Eine Frau und ein Mann halten eine Plakette in das Bild. Darauf steht der Titel Biosphärenschule. © U. Müller
Im Januar 2020 erhielt die Fritz-Reuter-Schule in Zarrentin als erste Schule die Auszeichnung. Im Bild Schulleiterin Heide Holstein und der Leiter des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe, Klaus Jarmatz.

Zusammenarbeit beim Biosphäre-Schaalsee-Pass

Kontakt zur Schule: www.schule-zarrentin.de

Der Schulleiter sowie viele Schulkinder stehen vor einer grünen Eingangstür im Schulgebäude. Dort wurde die Plakette Biosphärenschule angebracht. © U. Müller
Die Regionale Schule mit Grundschule Schlagsdorf wurde im Februar 2020 als zweite Biosphärenschule im Biosphärenreservat Schaalsee ausgezeichnet. Schulleiter Herr Federmann sowie Schülerinnen und Schüler der Grundschule beim Enthüllen der Tafel.

Zusammenarbeit beim Junior-Ranger-Programm

Kontakt zur Schule: https://schule-schlagsdorf.de