ApfelTag im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee

Auf dem 23. ApfelTag am 16. Oktober von 10-16 Uhr dreht sich am Informationszentrum PAHLHUUS in Zarrentin wieder alles um den Apfel.

Apfelausstellung auf dem Apfeltag im PAHLHUUS

Auf dem Apfeltag sind der Sortenexperte Jens Meyer und die Sortenexpertin Ulrike Gisbier zu Gast. Wer noch unbekannte Apfelsorten im Garten hat, der kann jeweils gegen eine Spende von 2,- € pro Sorte eigene Früchte bestimmen lassen. Interessierte sollten mindestens 4 einwandfreie Äpfel pro Sorte mitbringen. Der Verein Gutshaus Hermannshagen ist mit seiner Apfelsaftpresse vor Ort. Wer möchte, kann bei ihm aus seinen eigenen Äpfeln (ab 80 kg) naturbelassenen Apfelsaft pressen lassen und abgefüllt mit nach Hause nehmen. Interessenten melden sich bitte beim Verein Gutshaus Hermannshagen unter der Telefonnummer 0151 56791554 an. Wenn die Nummer besetzt sein sollte, dann kann auch auf die Mailbox gesprochen oder eine Nachricht per Signal, WhatsApp, Telegram Messenger oder per E-Mail an apfel(at)hermannshagen.de hinterlassen werden. Unter www.hermannshagen.de/apfel gibt es ebenfalls  Infos zu Abfüllgrößen und Preisen.

Weiterhin steht auf dem Programm eine Sortenausstellung mit alten und neuen Apfelsorten. Julia Sikora und Hannes Wulf beantworten in einer Obstbaumsprechstunde fachliche Fragen. Kinder können am „Ede’s Ökomobil” aus Naturmaterialien „Apfelelfen und andere Gestalten” basteln. Auf dem Apfelmarkt gibt es frischen Apfelsaft, Raclette-Apfel-Käse-Baquette, Apfelbäume, Bratwurst, Kuchen, Fachbücher, Honig, Stauden, frische Äpfel u.v.m. Veranstalter des ApfelTages ist der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. in Kooperation mit dem Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe. Unterstützt wird er von der riha WeserGold Getränke Betriebsstätte Dodow und dem Amt Zarrentin. Weitere Informationen sind beim Förderverein unter Telefon 038851/32136 und auf der Webseite www.biosphaere-schaalsee.de erhältlich.