Das Rahmenkonzept

Das Rahmenkonzept ist die strategische Fach- und Entwicklungsgrundlage des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee

Im Jahr 2003 wurde das Rahmenkonzept für das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee verabschiedet. Es wurde zuvor in einem öffentlichen Dialogprozess von den Institutionen und Bürgern der Region entwickelt und diente in den vergangenen 16 Jahren als Grundlage für die Entwicklung der Region.

Etwa 13 Jahre später war es erforderlich, das Konzept fortzuschreiben und den aktuellen regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen anzupassen.

Daher wurde das Rahmenkonzept in den Jahren 2016-2019 im Rahmen eines mehrstufigen Erarbeitungsprozesses und eines öffentlichen Beteiligungsverfahrens fortgeschrieben und trat im Jahr 2019 in Kraft. Diese Entwicklungsstrategie beinhaltet ein Leitbild, das sowohl das eigene Selbstverständnis als auch die das Biosphärenreservat leitenden Ansichten zur eigenen Entwicklung zum Ausdruck bringt. Es ist strategisch darauf ausgerichtet, die Zusammenarbeit zwischen den Institutionen und Akteuren zu intensivieren und in eine Verantwortlichkeit für das Biosphärenreservat Schaalsee als Ganzes zu integrieren.

Das Rahmenkonzept ist in sieben thematischen und zwei Querschnitthandlungsfelder gegliedert. Diese bilden Ziele des Biosphärenreservates und die internationalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Developments Goals, SDGs) ab. Es ist Basis für alle weiteren fach- und themenspezifischen Pläne, die schrittweise umgesetzt werden.

Die Umsetzung hat für das Biosphärenreservatsamt höchste Priorität.

Hier können Sie die  Fortschreibung des Rahmenkonzeptes [pfd 2,0 MB ]lesen.