Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Aktuelles

Inhaltsbereich

Fotoausstellung "Natur und Grenze"

Wo einst die innerdeutsche Grenze verlief, zieht sich heute ein "Grünes Band" durch Deutschland. Auch die beiden UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe sind Teil des Grünen Bandes.

Bilder vom Gestern und Heute werden in der Ausstellung gegenübergestellt und machen die Dynamik von Natur und Gesellschaft deutlich. mehr Infos


Die Fotoausstellung ist im Grenzhus in Schlagsdorf  täglich von 10.00 bis 16.30 Uhr zu sehen.

---------------------------------------------------

Die Ausstellung im PAHLHUUS

ist im November nur an den Wochenenden

von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.


Im Dezember und Januar bleibt
die Ausstellung geschlossen.
Für Gruppen öffnen wir nach vorheriger Absprache.
----------------------------------------------------

Junior Ranger im Biosphärenreservat

Du bist gern in der Natur und interessierst dich für Tiere und Pflanzen ? Dann bist du bei den Junior Rangern genau richtig. Zusammen mit den "großen" Rangern erkunden sie das Biosphärenreservat, bauen Nistkästen, untersuchen Wasserproben und vieles mehr. In der neuen Junior-Ranger-Gruppe ist noch Platz für einige (wenige) 7 bis 12 jährige Kinder. hier erfährst du mehr 

Gruppenfoto der Juniorranger

Junior Ranger gibt es in den meisten Nationalparks und Biosphärenreservaten. Einmal im Jahr gibt es ein deutschlandweites Junior-Ranger-Treffen. Auch die Junior Ranger aus dem UNESCO Biosphärenreservat  Schaalsee waren in diesem Jahr dabei.

----------------------------------------------------------- 

Nächster Biosphäre-Schaalsee-Markt
am Sonntag, 05. April 2015

von 10 - 17 Uhr am PAHLHUUS

Biosphäre-Schaalsee-Markt

mehr Infos


---------------------------------------------------

Am 30.04.2014 wurde das Biosphären-Pad im Grenzhus in Schlagsdorf eingeweiht.
Nun können sich Besucher schon in drei Infozentren am Biosphären-Pad über touristische Angebote informieren: im PAHLHUUS in Zarrentin, im Zeughus auf der Festung Dömitz und im Grenzhus in Schlagsdorf. (mehr Infos)

Biosphären-Pad im PAHLHUUS

Modern und informativ: Das Biosphären-Pad entwickelte sich in den drei Infozentren (hier im Pahlhuus) schnell zum Besuchermagneten.
-------------------------------------------------------------

Minister Dr. Till Backhaus eröffnet am 4. April 2014  die neue Ausstellung im PAHLHUUS

Minister Dr. Backhaus, Amtsleiter Klaus Jarmatz, Oliver Gieß bei der Eröffnung der Ausstellung


Zufriedene Gesichter zur Ausstellungseröffnung! Minister Dr.Till Backhaus, Amtsleiter Klaus Jarmatz und Oliver Gies, Geschäftsführer der Agentur ErlebnisraumDesign GmbH freuen sich über die gelungene Ausstellung. Mehr als 100 Gäste waren der Einladung der Biosphärenreservatsverwaltung zur Eröffnung gefolgt.
mehr Infos  


Die Finanzierung des Projektes
erfolgt mit Unterstützung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, die Stiftung Biosphäre Schaalsee,

die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin für die Region Ludwigslust/Hagenow, die Cemex Kies und Splitt GmbH, riha WeserGold Getränke GmbH & Co. KG und die Hanns R. Neumann Stiftung.


Dafür herzlichen Dank!

---------------------------------------------

Bereisung des BR Schaalsee

Am 24. April 2014 besuchte der Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landtages M-V das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee. Auf Ihrer Bereisung besuchten die Mitglieder des Ausschusses u. a. die Gläserne Molkerei in Dechow, die Gaststätte Brückenhaus auf der Insel Stintenburg und das PAHLHUUS in Zarrentin.

Die Pressemitteilung der Fraktion Bündnis90/ Die GRÜNEN zur Bereisung können Sie hier lesen.


Die SVZ Gadebusch berichtete über die Bereisung. Diesen Beitrag können Sie hier lesen.

----------------------------------------------------------

Auf der Tourismustagung im PAHLHUUS

wurde u.a. eine Studie der Uni Würzburg vorgestellt, die den Tourismus im Biosphärenreservat Schaalsee untersucht und auswertet.

Kurzfassung der Studie (PDF Dokument )

An der Badestelle in Schalliß

Foto: W. Buchhorn, An der Badestelle in Schaliß


 Mit interessanten Ergebnissen. 22% der befragten Besucher waren schon mehr als 10 mal zu Gast in der Schaalseeregion und für 26 % der Übernachtungsgäste spielte die UNESCO Anerkennung des Gebietes eine entscheidende Rolle bei der Wahl des Urlaubsortes. Presseinformation (PDF Dokument)

Lesermeinung (PDF Dokument)

---------------------------------------------------

Durch Biomanipulation soll das Wasser

 im Woezer See sauberer werden

mehr Infos

Woezer See

Foto: G.Schriefer

Blick auf den Woezer See

-----------------------------------------------------------

Honda Deutschland
unterstützt UNESCO Biosphärenreservate Schaalsee
und Flusslandschaft Elbe M-V


mehr Infos


Honda-Übergabe in Schwerin


Übergabe der emissionsarmen Fahrzeuge im Autohaus K&W in Schwerin

Neue Exponate auf dem Moorerlebnispfad durch das Zarrentiner Kalkflachmoor

neue Exponate auf dem Steg durch das Kalkflachmoor
mehr Infos




 

Der Internationale Koordinierungsrat des UNESCO Programms "Der Mensch und die Biosphäre" (MaB Komitee) bestätigte auf seiner 24.Sitzung in Paris kürzlich die internationale Anerkennung des UNESCO Biosphärenreservates Schaalsee.

Mehr Infos

Informationen im Rahmen der FFH- Managementpläne 

Der FFH Managementplan „Wald- und Moorlandschaft um den Röggeliner See“ wurde erlassen. Den Managementplan und weitere Informationen finden sie hier:

Infos zum FFH-Managmentplan Röggeliner See. 


Die Kartierungen der Arten und Lebensräume des  FFH-Gebietes „Schaalsee“ sind abgeschlossen und der der FFH Managementplan "Schaalsee" ist fertiggestellt. Den Plan einschließlich der Karten mit den Untersuchungsergebnissen finden Sie auf der folgenden Seite

 FFH-Managementplan Schaalsee


Informationen zu den FFH Gebieten im Biosphärenreservat Schaalsee

Schenken Sie den Kranichen ein Stück Moor
Moore bedeuten Leben - für Kraniche genauso wie für andere seltene Tiere und Pflanzen. Und auch für uns Menschen, denn Moore sind Klimaschutz und

wichtige Wasserreservoire. Unterstützen Sie bitte die Stiftung Biosphäre Schaalsee beim Kauf von Moorflächen: www.kranich-schutz.de.


Neueste Infos
Öffnungszeiten PAHLHUUS

Im November

nur an den Wochenenden

09.00-16.00 Uhr


Dezember und Januar

geschlossen


 


 


 

Veranstaltungen 2014


Wanderer in der Schaalseeregion
Logo und gemeinsamer Slogan des Partnerschaftsprojektes