Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Aktuelles

Inhaltsbereich

Wer singt denn da?

Ornithologische Exkursion mit den Rangern des Biosphärenreservates. Achtung Terminänderung!

 


Pfingstmontag, 16.05.
, 10.00 bis 12.00 Uhr, Ornithologische Exkursion um den Kirchensee
Treff: 19246 Zarrentin, am Kloster

Achtung Terminänderung: Die Exkursion findet nicht am 14.05. sondern am 16.05.statt!!

--------------------------------------------------------------

Open-Air Semester im
UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee
mehr Infos
 

Kai Behrend

Kai Behrendt hat für drei Monate den Hörsaal gegen die Natur getauscht. Er absolviert im Biosphärenreservat ein von der Commerzbank finanziertes Umweltpraktikum.

-------------------------------------------------

 Mit den Rangern auf Exkursion!

in der Umweltwoche vom 30.05. bis 03.06. sind Schulklassen eingeladen, gemeinsam mit den Rangern die Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe M-V zu entdecken! mehr Infos

 

Rangerin Kerstin Didt und Ranger Burkhard  Fellner

 Kerstin Didt und Burkhard Fellner, Ranger in den  UNESCO-Biosphärenreservaten Schaalsee und Flusslandschaft Elbe M-V freuen sich auf viele naturbegeisterte Kinder zur Umweltwoche im Mai.

------------------------------------------------------------------

Outdoorausstellung in Ludwigslust



Die Outdoorausstellung SKIZZEN EINER LANDSCHAFT - UNESCO BIOSPHÄRENRESERVAT SCHAALSEE, mit wunderbaren Fotos der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, wird vom 21. Mai bis zum 09. Oktober in Ludwigslust, auf der Fläche der ehemaligen Schlossgärtnerei hinter dem Natureum, gezeigt.
mehr Infos

-----------------------------------------------------------------

Neuer Bildband Schaalsee ist ab sofort erhältlich

Seit 2013 wurde an der Herausgabe des Bildbandes „UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee –
Eine Bilderreise“ gearbeitet.
Jetzt ist er fertig. Auf 204 Seiten sind wunderschöne, vielfach doppelseitige Tier- und Naturaufnahmen zu sehen, die die Mecklenburger Schaalseeregion aus oft ungewöhnlichen Blickwinkeln portraitieren.
Der Bildband kann ab sofort
hier eingesehen und bestellt werden!
 
Titel des Bildbandes
 
Titelansicht vom Bildband „UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee – Eine Bilderreise“
---------------------------------------------------------------
Das ganze Jahr ist Theatersaison im PAHLHUUS!

An jedem ersten Mittwoch im Monat erwartet die Kinder spannendes und lustiges Puppentheater. Weitere Informationen finden Sie hier

  Schauspielerin mit Theaterpuppe

  

Die Spielsaison startet am 3. Februar 2016 mit der Aufführung „Ich will eine Katze!“.

-----------------------------------------------------------

Die Bachpatenprojekte von Schilde und Hammerbach wurden mit dem Umweltpreis des Landtages MV prämiert.

An den ASB Kindergarten "Haus Sonnenschein" in Bantin gehen 5000,- €, an die Grundschule am Friedensring in Wittenburg 2500,- €. Die Umweltbildungsprojekte in Kooperation des Biosphärenreservatsamt mit den beiden Bildungseinrichtungen gibt es schon seit vielen Jahren.

mehr Infos

 

Die Bachpaten mit ihren selbst gebastelten Laternen

Foto: U.Müller

Die Kinder des Kindergartens Bantin mit selbstgebastelten Laternen. Sie zeigen, wie könnte es anders sein, einen Fischotter, das Maskottchen der kleinen Bachpaten.
-------------------------------------------------------------

 

Commerzbank feiert 25 Jahre Umweltpraktikum

Die deutsche Unesco-Kommission hat das Commerzbank-Umweltpraktikum als offizielles Projekt der UN Dekade "Biologische Vielfalt 2015/2016" ausgezeichnet. Partner des einzigartigen Gemeinschaftsprojektes sind 25 deutsche Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservate.

mehr Infos (PDF Datei 200 kB)

 

Preisübergabe

 

Frank Annusch (Vorstand Commerzbank) und Franz Leibl (Leiter des Nationalparkes Bayerischer Wald nehmen von Jurymitglied Annette Dieckmann den Preis entgegen.

---------------------------------------------------------------

 

Bekanntmachung

Die Managementplanung in mehreren FFH-Gebieten des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee beginnt.

Im Testorfer Wald
Im Testorfer Wald

Im Auftrag des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe werden derzeit für vier FFH-Gebiete innerhalb des Biosphärenreservates Managementpläne erarbeitet. Ziel ist es, auf Grundlage dieser Pläne günstige Lebensbedingungen für wildlebende Tier-und Pflanzenarten zu bewahren bzw. wiederherzustellen sowie wertvolle, natürliche Lebensraumtypen zu erhalten und zu verbessern.


FFH-Gebiet Braken

FFH-Gebiet Testorfer Wald

FFH-Gebiet Schönwolder Moor
FFH-Gebiet Goldensee

--------------------------------------------------------------

Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe ausgezeichnet !
Norddeutsch und nachhaltig: Bildungszentrum für Nachhaltigkeit


Becherlupe mit Käfer

Im Rahmen der diesjährigen NUN-Zertifikatsverleihung am 19.09.2015 in der Darßer Arche erhielt das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe mit seinen Bildungseinrichtungen im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee und dem UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V das NUN-Zertifikat.
weitere Informationen
---------------------------------------------------------------

 
 "25 Jahre UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee"- mehr als 2000 Besucher feierten das auf dem Biosphäre-Schaalsee-Markt vor dem PAHLHUUS!
Hier ein paar Eindrücke

Das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee wird im September 25 Jahre alt.  Förderverein und Verwaltung des Biosphärenreservates hatten am 6.9. zu einem bunten Biosphäre-Markt vor dem PAHLHUUS eingeladen und mehr als 2000 Gäste waren gekommen.
 
Renate Hille (l) mit einem ihrer großartigen Modells
 
Die Modenschau mit der Künstlerin Renate Hille war das Highlight des Biosphäre-Schaalsee-Marktes.

---------------------------------------------------

Zurück in den Schaalsee

Die ursprüngliche Schaalseemaräne (Coregonus holsatus) gibt es im Schaalsee schon seit vielen Jahren nicht mehr. Das soll sich wieder ändern. In einem länderübergreifenden Artenschutzprojekt engagieren sich Fischer und Naturschützer für die Wiedereinbürgerung dieser endemischen Fischart im Schaalsee.


Junge Maräne in den Händen des Fischers


Im Juni wurden 14 000 Fischlarven der ursprünglichen Schaalseemaräne im Schaalsee ausgesetzt. Sie stammen aus dem Drewitzer See bei Alt Schwerin.

mehr Infos 

--------------------------------------------------------------------

Beobachten ohne gesehen zu werden


Der "Kranichkieker" in der

Neuenkirchener Niederung wurde eröffnet!

Kranichkieker

 
Vom "Kranichkieker" hat man einen wunderbaren Blick in die Neuenkirchener Niederung. Außerdem erhält man auf mehreren Tafeln Informationen über den Kranich. Zur Rastzeit im Herbst kann man ihn von hier aus mit etwas Glück beobachten.
  mehr Infos

--------------------------------------------------------------

Die Fotoausstellung "Natur und Grenze" ist

noch bis April 2016 im Grenzhus in Schlagsdorf zu sehen !


Wo einst die innerdeutsche Grenze verlief, zieht sich heute ein "Grünes Band" durch Deutschland. Auch die beiden UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe sind Teil des Grünen Bandes.

Bilder vom Gestern und Heute werden in der Ausstellung gegenübergestellt und machen die Dynamik von Natur und Gesellschaft deutlich. mehr Infos


Die Fotoausstellung ist im Grenzhus in Schlagsdorf  täglich von 10.00 bis 16.30 Uhr zu sehen.

 

 

 

 

---------------------------------------------------

 Die 7. aktualisierte Auflage der Rad-und Wanderkarte Schaalsee-Region ist erschienen!

 Ankündigung Wanderkarte


Neben vielen Aktualisierungen sind Details auf der Karte durch einen feineren Druck besser erkennbar und die Rückseite ist unter anderem mit Rad- und Wanderwegeempfehlungen (z.B. "Bauernweg", "Elfenpfad", "Schaalsee-Rundtour", "Durch Wiesen und Wälder" und "Grenze erfahren") versehen.
Die Karte können Sie hier bestellen.

----------------------------------------------------------

25 Jahre auf dem Weg

Die beiden UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe MV begehen in diesem Jahr ihr 25 jähriges Bestehen.

Aus diesem Anlass hatte das Biosphärenreservatsamt zum Festkolloquium eingeladen.
Mehr als 100 Gäste waren der Einladung gefolgt.
mehr Infos

 

Prof. Succow spricht auf dem Festkolloquium in Zarrentin

Prof. Michael Succow, Biologe, Naturschützer und Träger des alternativen Nobelpreises erinnerte in seinem Vortrag an die ersten Schritte auf dem Weg zum UNESCO Biosphärenreservat. Er gilt als einer der "Väter" des Nationalparkprogrammes.

--------------------------------------------------------

 

Bequem und umweltfreundlich
durch die Natur

Übergabe der Elektrofahrräder im PAHLHUUS
Der Schweriner Energieversorger WEMAG übergab 10 Elektrofahrräder an das Lebenshilfewerk Hagenow und das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe.

mehr Infos (PDF 1,3 MB)

  -------------------------------------------------------

Dem ehemaligen Amt für das Biosphärenreservat Schaalsee wurde mit Wirkung vom 01.02.2015 auch die naturschutzfachliche Zuständigkeit für das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V übertragen. In diesem Zusammenhang änderte sich auch die Amtsbezeichnung in
"Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe".
mehr Infos
----------------------------------------------------------

Bereisung des BR Schaalsee

Am 24. April 2014 besuchte der Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landtages M-V das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee. Auf Ihrer Bereisung besuchten die Mitglieder des Ausschusses u. a. die Gläserne Molkerei in Dechow, die Gaststätte Brückenhaus auf der Insel Stintenburg und das PAHLHUUS in Zarrentin.

Die Pressemitteilung der Fraktion Bündnis90/ Die GRÜNEN zur Bereisung können Sie hier lesen.


Die SVZ Gadebusch berichtete über die Bereisung. Diesen Beitrag können Sie hier lesen.

----------------------------------------------------------

Der Internationale Koordinierungsrat des UNESCO Programms "Der Mensch und die Biosphäre" (MaB Komitee) bestätigte auf seiner 24.Sitzung in Paris kürzlich die internationale Anerkennung des UNESCO Biosphärenreservates Schaalsee.

Mehr Infos

Informationen im Rahmen der FFH- Managementpläne 

Der FFH Managementplan „Wald- und Moorlandschaft um den Röggeliner See“ wurde erlassen. Den Managementplan und weitere Informationen finden sie hier:

Infos zum FFH-Managmentplan Röggeliner See. 


Die Kartierungen der Arten und Lebensräume des  FFH-Gebietes „Schaalsee“ sind abgeschlossen und der der FFH Managementplan "Schaalsee" ist fertiggestellt. Den Plan einschließlich der Karten mit den Untersuchungsergebnissen finden Sie auf der folgenden Seite

 FFH-Managementplan Schaalsee


Informationen zu den FFH Gebieten im Biosphärenreservat Schaalsee

Schenken Sie den Kranichen ein Stück Moor
Moore bedeuten Leben - für Kraniche genauso wie für andere seltene Tiere und Pflanzen. Und auch für uns Menschen, denn Moore sind Klimaschutz und

wichtige Wasserreservoire. Unterstützen Sie bitte die Stiftung Biosphäre Schaalsee beim Kauf von Moorflächen: www.kranich-schutz.de.


Neueste Infos
Öffnungszeiten PAHLHUUS


Wir haben von April bis Anfang November täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr für Sie geöffnet!


Veranstaltungs-
kalender 2016 

PDF Datei (2,5 MB )

"Biosphärenreservat aktuell 2015"

PDF Datei ( 2 MB)


 

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und auf unserem
Youtube-Kanal BIOSPHÄRENBAND Schaalsee-Elbe!

 

Wanderer in der Schaalseeregion
Signet Umweltpraktikum
Logo und gemeinsamer Slogan des Partnerschaftsprojektes