Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Aktuelles

Inhaltsbereich

Wie geht`s dem Neuenkirchener See

Vortrag im PAHLHUUS am 14.11.2019

 

Plakat Veranstaltungsankündigung

-------------------------------------------------------------

Stellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
ist im Biosphärenreservatsamt Schaalsee–Elbe 
 ab sofort und befristet bis 31.08.2020 
die Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters

im Dezernat - MAB, Öffentlichkeitsarbeit,
Bildung und Infozentren"

zu besetzen.

Weitere Infos


--------------------------------------------------------------

 

Stellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
ist im Biosphärenreservatsamt Schaalsee–Elbe 
zum 01.01.2020 befristet bis 31.12.2020 
die Stelle einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters im

Sachgebiet 51
"Bildung für nachhaltige Entwicklung, Infozentren"


zu besetzen.

Weitere Infos


--------------------------------------------------------------

Stellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
ist im Biosphärenreservatsamt Schaalsee–Elbe 
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
und befristet bis 31.12.2020
 
die Stelle einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters im

 Dezernat 1 "Service und Administration"

zu besetzen.

Weitere Infos


--------------------------------------------------------------


Einladung zum Kommunikationsworkshop

am 18.11.2019 um 17 Uhr im PAHLHUUS

 ©Susanne Jutzeler bei Pixabay

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Weitere Infos

-----------------------------------------------------------

Stellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
ist im Biosphärenreservatsamt Schaalsee–Elbe
unbefristet und zum nächstmöglichen
Zeitpunkt die Stelle einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters als

Rangerin bzw. Ranger
zu besetzen.

Weitere Infos


--------------------------------------------------------------- 

Stellenausschreibung

 

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern ist im Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe -
zum 01.01.2020 befristet bis zum 31.12.2024,
vorbehaltlich der Zustimmung des Landtages MV zum Haushalt, die Stelle einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters als

 

Rangerin bzw. Ranger
zu besetzen.

Weitere Infos


-------------------------------------------------------

Projekt "Biodiversitätsfördernde Maßnahmen in der Landwirtschaft"

Freitag, 15.11.2019 im PAHLHUUS in Zarrentin

 


Sie sind Landwirt oder Unternehmer und möchten sich für den Artenschutz in der Region engagieren? Dazu laden die Fördervereine Biosphäre Schaalsee e.V. und Biosphäre Elbe MV e.V. herzlich zur Informationsveranstaltung am 15. November 2019 ins PAHLHUUS in Zarrentin ein.
Hier geht es zum Programm
--------------------------------------------------------------

Die Vorschulkinder der Kita "Stock und Stein" in Bantin übernehmen die Patenschaft über den Hammerbach

Hier lesen Sie mehr

 

 

   Foto: U. Müller, Biosphärenreservatsamt


Die neuen Hammerbachpaten aus der Kita Bantin entdecken gemeinsam mit ihrer Betreuerin Juliane Gielow und der Rangerin Kerstin Titho die Ausstellung im PAHLHUUS in Zarrentin.
------------------------------------------------------------

Lust auf ein „Open-Air“-Semester im
UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee ?


Mehr Infos gibt es hier: 

 
Foto: U. Müller, Biosphärenreservatsamt 


Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet den Teilnehmenden die Chance, Natur intensiv zu erleben und dabei wichtige Kompetenzen für die spätere Berufswahl zu erwerben.


Bewerbungen sind ab dem 30.10.2019
ausschließlich online möglich!

-------------------------------------------------------------

  

Brennstoffzellenfahrzeug fährt jetzt im
UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee

 

 

Honda stellt dem Biosphärenreservatsamt ein innovatives Brennstoffzellenfahrzeug zur Verfügung. Die Partnerschaft zwischen Honda und Europarc Deutschland (Dachverband der deutschen Nationalparke und Biosphärenreservate) besteht schon seit vielen Jahren. Im Rahmen dieser Partnerschaft wurde den Schutzgebieten nicht nur innovative Technik durch Honda zur Verfügung gestellt, sondern auch der Moorschutz finanzielle unterstützt.
Hier lesen Sie mehr
------------------------------------------------------------

Fortschreibung Rahmenkonzept vollendet

Im Jahr 2003 wurde in einem öffentlichen Prozess das Rahmenkonzept für das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee erstellt. Dieses Konzept diente in den vergangenen Jahrzehnten als Grundlage zur Entwicklung der Schaalseeregion. In den vergangenen drei Jahren erfolgte die Fortschreibung und Aktualisierung des Rahmenkonzeptes.

Fortschreibung des Rahmenkonzeptes Band I bis III   
(PDF-Datei 5,8 MB)

-----------------------------------------------------
Biosphäre blüht!

Foto: U. Müller, Biosphärenreservatsamt


Wunderschön blüht es zur Zeit auf der Wiese neben der Galerie "Kunstraum Testorf".
Viele Naturfreunde haben sich an der Aktion "Biosphäre blüht" beteiligt und damit einen Beitrag zum Schutz der Insekten geleistet. Wir freuen uns auf viele schöne Fotos! Hier lesen Sie mehr 


--------------------------------------------------

Big Jump am 14.07. in
Zarrentin am Schaalsee

 


Setzen Sie ein Zeichen für den Gewässerschutz und springen Sie am europäischen Badetag, gemeinsam mit vielen anderen Teilnehmenden in ganz Europa, ins Wasser. Hier erfahren Sie mehr!


-------------------------------------------------------

Warum sterben die Insekten?


Die Krefelder Studie belegt, dass im Vergleich zu 1989 75 % unserer Insekten veschwunden sind. Doch warum ist das so? Weiterführende Forschungen und Untersuchungen sollen Antwort auf diese Frage geben. Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe beteiligt sich an der deutschlandweiten Forschungsaktion.
Hier lesen Sie mehr

Foto: M. Hippke, Biosphärenreservatsamt


In den UNESCO-Biosphärenreservaten Schaalsee und Flusslandschaft Elbe MV wurden mehrere sogenannte  Malaisefallen aufgestellt. Damit werden Insekten gefangen und anschließend bestimmt.


----------------------------------------------------------------

Netzwerk der Regionalmarke wächst

RegionalmarkeninhaberFoto: E. Dornblut, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe


Katinka und Benjamin Krieger (Mitte) wurden in das Netzwerk der Biosphärenreservatspartner aufgenommen. Thomas Kühnen (ganz links), Franziska Ickert (2. von rechts) und Helge Hundt (3. von rechts) sind bereits seit mehreren Jahren dabei. Ebenfalls freuten sich über den Neuzugang die Mitglieder der regionalen Jury Madeleine Kusche (rechts) und Gerd Schriefer (2. von links), hier lesen Sie mehr.

--------------------------------------------------------

 

Akteurstreffen in der Museumsanlage Gadebusch


Die Lokale LEADER-Aktionsgruppe der Schaalseeregion  und das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe hatten die Akteure der Region zum Jahrestreffen nach Gadebusch eingeladen und mehr als 80 Personen waren der Einladung gefolgt. Hier lesen Sie mehr

Gutgelaunte Menschen

Foto: E. Dornblut, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe


Gute Laune und interessante Gespräche beim Akteurstreffen in der Gadebuscher Museumsanlage.

-----------------------------------------------------------

 

Pressekonferenz zum Thema Nandu

 Zweimal im Jahr werden im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee die Nandus gezählt. Im März 2019 waren es 362 Tiere. Begonnen hat alles im Jahr 1999, als 7 Nandus aus einem Gehege in Schleswig Holstein entfliehen konnten. Wie soll es weitergehen mit dem Nandu? Minister Dr. Till Backhaus hat am 15.04. zu einer Pressekonferenz zu diesem Thema in das Biosphärenreservat Schaalsee eingeladen.
Hier lesen Sie mehr


------------------------------------------------------

Grünes Band statt Todesstreifen

Fachtagung am Geburtsort der Idee des Grünen Bandes zieht Bilanz


Das Grüne Band gilt seit 30 Jahren als ein Symbol für die Überwindung von Grenzen und für die länderübergreifende Zusammenarbeit im Naturschutz. Als einzigartige Erinnerungslandschaft verbindet es Natur, Kultur und Geschichte entlang von 1.393 Kilometern mitten durch Deutschland. Auch die UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe M-V sind Bestandteile des Grünen  Bandes. Hier lesen Sie mehr


--------------------------------------------------------

Bojen kennzeichnen gesperrte Bereiche im Schaalsee 

 

Bojen werden auf dem Schaalsee ausgebracht

 
Rangerin Meike Borchert und Christian Cammin, Geschäftsführer der ausführenden Firma Julius Marine GmBH, beim Verladen der Bojen auf den Arbeitsponton. Hier lesen Sie mehr 

-------------------------------------------------------

 

Für sauberes Wasser im Schaalsee

Bauberatung am Drainteich

 

Zurzeit sind auf einer Grünlandfläche in der Nähe von Lassahn die Bagger im Einsatz. Im Auftrag des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe wird durch die Firma LUT Gadebusch ein Drainteich gebaut.
Hier lesen Sie mehr


----------------------------------------------------------

Sicher ist auch für Sie etwas dabei!
Der Veranstaltungskalender 2019 ist da!

Sie erhalten unseren Veranstaltungskalender im PAHLHHUS oder hier online (PDF 1,4 Mb)

 

 

 

Unsere Rangerin, Vertreter des Fördervereins und Biosphärenreservatspartner präsentieren den neuen Veranstaltungskalender.


Wir haben in unserem Kalender viele interessante Veranstaltungen des Biosphärenreservatsamtes, des Fördervereines Biosphäre Schaalsee e.V. und unserer Partner für Sie zusammengestellt. Sie finden darin spannende Vorträge, naturkundliche Wanderungen und Radtouren mit unseren Rangern, aber auch regionale Feste, Kochworkshops, Kunstausstellungen und vieles, vieles mehr. Bestimmt ist in dem bunten Programm auch für Sie etwas dabei. Mehr Infos


-------------------------------------------------------

Hilfe für den Fischadler

Eine Nisthilfe für den Fischadler wird aufgebaut


Mathias Hippke, zuständig für den Artenschutz im Biosphärenreservatsamt (re.) freut sich! Die WEMAG unterstützt den Fischadlerschutz im Biosphärenreservat Schaalsee. Ihr Nest hatte Familie Fischadler auf einem Strommast der WEMAG gebaut. Aus Sicherheitsgründen musste es beseitigt werden. Aber es wurde eine Alternative geschaffen!
Hier lesen Sie mehr

-------------------------------------------------------

Ein Moor muss nass sein!

Vor einigen Jahren wurde der Nordbereich des Roggendorfer Moores renaturiert. Jetzt widmen sich das Biosphärenreservatsamt und der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. dem Südbereichd des Moores bei Klein Salitz. Durch verschiedene Maßnahmen soll das entwässerte Niedermoor wieder in einen naturnahen Zustand gebracht werden. Mehr Infos

 

Bauberatung im Moor


Foto: E. Dornblut

Bauberatung im Moor. An dieser Stelle werden Entwässerungsgräben geschlossen und ein Kleingewässer angelegt.
-----------------------------------------------------

Auftakt für die neuen Schildebachpaten im PAHLHUUS
 

Die Klasse 3d der Wittenburger Grundschule am Friedensring übernimmt die Bachpatenschaft für die kommenden 2 Jahre und wird damit vieles über „ihre“ Schilde, den Lebensraum Fließgewässer und seine Bedeutung für die heimische Tier- und Pflanzenwelt erfahren.

 

Eine erste gemeinsame Aktion zum Aufräumen des Uferbereichs ist schon in Planung!

 

 Lesen Sie unsere Pressemitteilung hier.

 

 

Foto: N. Luckner,
Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

----------------------------------------------------

 

Information für Bootsmarkeninhaber

im Bereich des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg

 

---------------------------------------------------- 

Der See Bosumtwe zu Gast am Schaalsee

Austausch mit Vertretern des UNESCO-Biosphärenreservates aus Ghana, Westafrika


Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier.




Auch der Bürgermeister der Stadt Zarrentin am Schaalsee, Klaus Draeger, empfing die ghanaische Delegation im Kloster Zarrentin:
Biosphärenreservatsamtsleiter Klaus Jarmatz,
Ebenezer Appah Sampong, Sheila Nana Akua Ashong, Klaus Draeger, Dominic Kyei und Noble Afrifa Yamoah (v
.l.n.r.).

Wiedereinbürgerung der Schaalseemaräne 

Austausch und Ergebnisse der 1. Projektphase 

 

Insgesamt 25 Unterstützer der Schaalseemaräne, darunter Wissenschaftler, Fischer, Seeeigentümer und Behördenvertreter kamen am 27.06.2018 im PAHLHUUS in Zarrentin zusammen, um sich über die Ergebnisse der rund  3 ½ Jahre dauernden 1. Projektphase zur Wiedereinbürgerung dieser besonderen Fischart im Schaalsee zu informieren. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Projektseite und in der zugehörigen Pressemitteilung.

 

 

Foto: U. Müller,
Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

 

 ---------------------------------------------------- 

Neue Nachwuchsdetektive am Schaalsee:

Mission Wasser

 

Brauchen Kartoffelchips Wasser? Warum wird für eure Jeans Wasser in anderen Ländern gebraucht? Wie halten wir den Schaalsee sauber? Diesen und weiteren spannenden Fragen sind die Schüler der Zarrentiner Fritz-Reuter-Schule ab sofort auf der Spur. 

 

Die zugehörige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

 

Direktorin Heide Hollstein, Kerstin Titho (BRA Sch-Elb), Lehrerin Kerstin Gebauer und Frank Schmidt (BRA Sch-Elb) bei der Übergabe der Koffer direkt an der Badestelle in Zarrentin am Schaalsee.

 

Foto: N.Luckner, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

 

Nachtrag:

Ressource Wasser unter der Lupe

 Neue AQUA-AGENTEN auch in Gammelin und dem Schloss Dreilützow 

 

Die zugehörige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

 ----------------------------------------------------

Fritz Fischotter feiert Geburtstag
 

Seit nunmehr 10 Jahren wird das preisgekrönte Bildungsprojekt "Hammerbachpaten" in der Bantiner Kindertagesstätte durchgeführt.

 

Am Freitag, den 25. Mai fand zu diesem Anlass eine Jubiläumsveranstaltung in der Kita "Stock und Stein" statt.

 

 

Gemeinsam mit Kita-Leiterin Evelyn Meincke sowie Frank Schmidt, Kerstin Titho und Joachim Duchow vom Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe (v.l.n.r.) enthüllten die Vorschulkinder die Statue ihres Maskottchens.

 

Außerdem im Bild: Kevin Mikoleit, Hammerbach-Pate der ersten Stunde aus dem Jahr 2008 (2. v. rechts).

 

(Foto: N.Luckner, Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe)

 

Die zugehörige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

----------------------------------------------------

Protokoll Workshop 23.05.2018
 

Am 23.05.2018 fand der 2. Workshop
„Landwirtschaft aus Sicht der Region“ im PAHLHUUS in Zarrentin am Schaalsee statt.

 

Das Protokoll können Sie hier einsehen.

 

----------------------------------------------------

110 Inhaberinnen und Inhaber der Regionalmarke
„Biosphärenreservat Schaalsee - Für Leib und Seele“ 

 

In der letzten Woche erhielten zahlreiche Regionalmarkeninhaber die begehrte Regionalplakette für weitere zwei Jahre oder auch zum ersten Mal. 

Die Übergabe im nördlichen Teil der Vergaberegion fand in "Klugs Backstube" in Gadebusch statt. Im südlichen Teil fand die Übergabe der Plakette im ehemaligen Zukunftszentrum und botanischen Garten (ZMTW) bei der Genossenschaft "Wir bauen Zukunft" in Nieklitz statt.

 

Wir gratulieren allen neuen und "alten" Regionalmarkenpartnern sehr herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

 

Fotos:

© Susanne Hoffmeister,

Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe


----------------------------------------------------

Hilfe für den Fischotter
 
Fischotter im Biosphärenresevat Schaalsee

 

Die Allianz hat eine groß angelegte Umwelt-Spendenaktion gestartet und unser Fischotter-Projekt am Schaalsee ist mit dabei.


Hier erfahren Sie mehr über das Projekt und können als Allianz Kunde auch gleich mitmachen.

-------------------------------------------------------

BFD beim
Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
 

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe ist seit April 2017 Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes (BFD).

 

Ausführliche Informationen zum Bundesfreiwilligendienst beim

„Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe“ finden Sie

hier (pdf-Dokument, 211 kB).


 ------------------------------------------------------------

Protokoll Workshop

Am 10.01.2018 fand im PAHLHUUS in Zarrentin am Schaalsee der vom Biosphärenreservatsamt organisierte Workshop
„Landwirtschaft aus Sicht der Region“
statt.

Das Protokoll zu dieser Veranstaltung können Sie hier einsehen (2,6 MB).

-----------------------------------------------------

Für sauberes Wasser im Goldensee

Sommerliche Algenblüte und trübes Wasser sind eine Folge der starken Nährstoffbelastung des Goldensees. Das soll anders werden. Mit einer Aluminiumfällung wollen das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe und die Stiftung Biosphäre Schaalsee die Wasserqualität des Goldensees verbessern. Von dem Projekt wird der gesamte Schaalsee profitieren. Mehr Infos


Anlieferung der Aluminiumlösung


Mitarbeiter der VTA GmbH Deutschland bei der Anlieferung der Aluminiumlösung am Goldensee

-----------------------------------------------------

Für Rotbauchunke und Kammmolch


Durch eine Stabilisierung der Wasserstände sollen die Lebensbedingungen für die Rotbauchunke und den Kammmolch im FFH Gebiet "Schaalsee M-V" verbessert werden. Zur Planung der Maßnahme wird eine Machbarkeitsstudie erstellt. Der Auftrag für diese Planungsleistung ist bereits vergeben. Das Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) der Europäischen Union gefördert.

- Projektbeschreibung
(PDF, 75 KB)
- Bekanntmachung Vergabe (PDF,152 KB)

-----------------------------------------------------

Für klares Wasser im Schaalsee
Der Drainteich bei Lassahn ist fertiggestellt!

Bauabnahme am Drainteich in Lassahn


Bettina Gebhard vom Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe, Fabian Eiffert vom Planungsbüro Biota, Bodo Jordan von der ausführenden Baufirma MTS Demmin und Dieter Schulze, Geschäftsführer der Agrar GmbH Lassahn, zur Bauabnahme am Drainteich bei Lassahn. Der Drainteich ist eine von mehreren Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Wasserqualität des Schaalsees zu verbessern.
Mehr Infos

----------------------------------------------------

Der erste Aqua-Agenten-Koffer in MV
geht nach Wittenburg!

Die Kinder der Klasse 3c mit dem Aqua-Agenten Koffer                            Foto: © U. Müller

Im PAHLHUUS fand heute die Übergabe des ersten Aqua-Agenten Koffers in MV statt. In Hamburg läuft dieses Bildungsprojekt an vielen Schulen seit Jahren erfolgreich. Der erste Koffer in M-V wurde an die Klasse 3c der Wittenburger "Schule am Friedensring" übergeben.  mehr Infos (PDF Datei, 700 kb)

------------------------------------------------------

„UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee –
Eine Bilderreise“
Der hochwertige Bildband zeigt auf 204 Seiten wunderschöne, vielfach doppelseitige Tier- und Naturaufnahmen, die die Mecklenburger Schaalseeregion aus oft ungewöhnlichen Blickwinkeln portraitieren.
Der Bildband kann
hier eingesehen und bestellt werden!
 
Titel des Bildbandes
 
Titelansicht vom Bildband „UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee – Eine Bilderreise“

---------------------------------------------------------------
Die Bachpatenprojekte von Schilde und Hammerbach wurden mit dem Umweltpreis des Landtages MV prämiert.

An den ASB Kindergarten "Haus Sonnenschein" in Bantin gehen 5000,- €, an die Grundschule am Friedensring in Wittenburg 2500,- €. Die Umweltbildungsprojekte in Kooperation des Biosphärenreservatsamt mit den beiden Bildungseinrichtungen gibt es schon seit vielen Jahren.

mehr Infos

 

Die Bachpaten mit ihren selbst gebastelten Laternen

Foto: © U. Müller

Die Kinder des Kindergartens Bantin mit selbstgebastelten Laternen. Sie zeigen, wie könnte es anders sein, einen Fischotter, das Maskottchen der kleinen Bachpaten.

-------------------------------------------------------

Zurück in den Schaalsee

Die ursprüngliche Schaalseemaräne (Coregonus holsatus) gibt es im Schaalsee schon seit vielen Jahren nicht mehr. Das soll sich wieder ändern. In einem länderübergreifenden Artenschutzprojekt engagieren sich Fischer und Naturschützer für die Wiedereinbürgerung dieser endemischen Fischart im Schaalsee.


Junge Maräne in den Händen des Fischers


Im Juni wurden 14 000 Fischlarven der ursprünglichen Schaalseemaräne im Schaalsee ausgesetzt. Sie stammen aus dem Drewitzer See bei Alt Schwerin.

mehr Infos

------------------------------------------------------------

Dem ehemaligen Amt für das Biosphärenreservat Schaalsee wurde mit Wirkung vom 01.02.2015 auch die naturschutzfachliche Zuständigkeit für das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V übertragen. In diesem Zusammenhang änderte sich auch die Amtsbezeichnung in
"Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe".

mehr Infos

-----------------------------------------------------
Schenken Sie den Kranichen ein Stück Moor

Moore bedeuten Leben - für Kraniche genauso wie für andere seltene Tiere und Pflanzen.
Und auch für uns Menschen, denn Moore sind Klimaschutz und wichtige Wasserreservoire.

Unterstützen Sie bitte die Stiftung Biosphäre Schaalsee beim Kauf von Moorflächen:
www.kranich-schutz.de.

Neueste Infos

Öffnungszeiten 

der Ausstellung
im PAHLHUUS

 

Vom 04.11.2019 bis zum 31.01.2020 bleibt die Ausstellung im PAHLHUUS geschlossen.

Im Februar und März ist sie nur an den Wochenenden geöffnet.

 

-------------------------

"Biosphärenreservat aktuell" 
September 2019

PDF-Datei (450 kb)


Natur und

Kultur erleben - 

Veranstaltungskalender

2019

PDF-Datei (1,9 MB)

  
Wanderer in der Schaalseeregion
Logo Umweltpraktikum

Bewerbungen sind
ab dem 30.10.2019 
online möglich!

Logo und gemeinsamer Slogan des Partnerschaftsprojektes