Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:
zurück zur Sprungnavigation
Aktuelles

Inhaltsbereich

 
Biosphäre-Schaalsee-Markt
zum Jubiläum " 25 Jahre UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee" am Sonntag,
06.09.2015

 
Ein Kunstwerk, fast so groß wie das PAHLHUUS, hat die Künstlerin Renate Hille dem 25.jährigen  Jubiläum der Biosphärenreservate gewidmet. Mehr Arbeiten von ihr sieht man auf der Modenschau am 06.09.2015.
 

---------------------------------------------------

Radtour durch eine Filmlandschaft

Die ca. 30 km lange Radtour, am Sonntag den 13. September, führt durch die Landschaft des Filmes "Hände weg von Mississippi" und zu einigen Drehorten.
mehr Infos


 

Detlef Buck, Christoph Maria Herbst und Katharina Thalbach bei Dreharbeiten des Films "Hände weg von Mississippi" in Neuenkirchen. Hier wurde die Beerdigung des alten Klipperbuschs gedreht.

-----------------------------------------------------------------

Beobachten ohne gesehen zu werden


Der "Kranichkieker" in der

Neuenkirchener Niederung wurde eröffnet!

Kranichkieker

 
Vom "Kranichkieker" hat man einen wunderbaren Blick in die Neuenkirchener Niederung. Außerdem erhält man auf mehreren Tafeln Informationen über den Kranich. Zur Rastzeit im Herbst kann man ihn von hier aus mit etwas Glück beobachten.
  mehr Infos

--------------------------------------------------------------

 Information zum Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea)

 

 Foto: wikimedia

 Das Jakobs-Kreuzkraut steht zur Zeit in voller Blüte. Die einheimische Pflanze kann zum Problem werden wenn sie auf Viehweiden wächst und von den Tieren gefressen wird. Hintergrundinformationen und Empfehlungen zum Umgang mit der Pflanze
finden Sie hier

----------------------------------------------------------------

 Die 7. aktualisierte Auflage der Rad-und Wanderkarte Schaalsee-Region ist erschienen!

 Ankündigung Wanderkarte


Neben vielen Aktualisierungen sind Details auf der Karte durch einen feineren Druck besser erkennbar und die Rückseite ist unter anderem mit Rad- und Wanderwegeempfehlungen (z.B. "Bauernweg", "Elfenpfad", "Schaalsee-Rundtour", "Durch Wiesen und Wälder" und "Grenze erfahren") versehen.
Die Karte können Sie hier bestellen.

----------------------------------------------------------

Die Fotoausstellung "Natur und Grenze" ist

noch bis November 2015 im Grenzhus in Schlagsdorf zu sehen !


Wo einst die innerdeutsche Grenze verlief, zieht sich heute ein "Grünes Band" durch Deutschland. Auch die beiden UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe sind Teil des Grünen Bandes.

Bilder vom Gestern und Heute werden in der Ausstellung gegenübergestellt und machen die Dynamik von Natur und Gesellschaft deutlich. mehr Infos


Die Fotoausstellung ist im Grenzhus in Schlagsdorf  täglich von 10.00 bis 16.30 Uhr zu sehen.

 

 

 

 

---------------------------------------------------

"Skizzen einer Landschaft -
UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee"

Die Fotoausstellung mit wunderbaren Bildern aus dem UNESCO-Biosphärenreservat ist bis zum 30. Oktober in Zarrentin am Schaalsee, zwischen Kloster und PAHLhUUS zu sehen.

 mehr Infos



Sven Schmidt, Ranger im Biosphärenreservatsamt sowie Sven Lamprecht und Florian Nessler von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen beim Aufbau der Ausstellung.

--------------------------------------------------------------------

 

 

25 Jahre auf dem Weg

Die beiden UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe MV begehen in diesem Jahr ihr 25 jähriges Bestehen.

Aus diesem Anlass hatte das Biosphärenreservatsamt zum Festkolloquium eingeladen.
Mehr als 100 Gäste waren der Einladung gefolgt.
mehr Infos

 

Prof. Succow spricht auf dem Festkolloquium in Zarrentin

Prof. Michael Succow, Biologe, Naturschützer und Träger des alternativen Nobelpreises erinnerte in seinem Vortrag an die ersten Schritte auf dem Weg zum UNESCO Biosphärenreservat. Er gilt als einer der "Väter" des Nationalparkprogrammes.

--------------------------------------------------------

 

Bequem und umweltfreundlich
durch die Natur

Übergabe der Elektrofahrräder im PAHLHUUS
Der Schweriner Energieversorger WEMAG übergab 10 Elektrofahrräder an das Lebenshilfewerk Hagenow und das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe.

mehr Infos (PDF 1,3 MB)

  -------------------------------------------------------

Dem ehemaligen Amt für das Biosphärenreservat Schaalsee wurde mit Wirkung vom 01.02.2015 auch die naturschutzfachliche Zuständigkeit für das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V übertragen. In diesem Zusammenhang änderte sich auch die Amtsbezeichnung in
"Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe".
mehr Infos
----------------------------------------------------------

Junior Ranger im Biosphärenreservat

Du bist gern in der Natur und interessierst dich für Tiere und Pflanzen ? Dann bist du bei den Junior Rangern genau richtig. Zusammen mit den "großen" Rangern erkunden sie das Biosphärenreservat, bauen Nistkästen, untersuchen Wasserproben und vieles mehr. In der neuen Junior-Ranger-Gruppe ist noch Platz für einige (wenige) 7 bis 12 jährige Kinder. hier erfährst du mehr 

Gruppenfoto der Juniorranger

Junior Ranger gibt es in den meisten Nationalparks und Biosphärenreservaten. Einmal im Jahr gibt es ein deutschlandweites Junior-Ranger-Treffen. Auch die Junior Ranger aus dem UNESCO Biosphärenreservat  Schaalsee waren in diesem Jahr dabei.

----------------------------------------------------------- 

Minister Dr. Till Backhaus eröffnet am 4. April 2014  die neue Ausstellung im PAHLHUUS

Minister Dr. Backhaus, Amtsleiter Klaus Jarmatz, Oliver Gieß bei der Eröffnung der Ausstellung


Zufriedene Gesichter zur Ausstellungseröffnung! Minister Dr.Till Backhaus, Amtsleiter Klaus Jarmatz und Oliver Gies, Geschäftsführer der Agentur ErlebnisraumDesign GmbH freuen sich über die gelungene Ausstellung. Mehr als 100 Gäste waren der Einladung der Biosphärenreservatsverwaltung zur Eröffnung gefolgt.
mehr Infos  


Die Finanzierung des Projektes
erfolgt mit Unterstützung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, die Stiftung Biosphäre Schaalsee,

die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin für die Region Ludwigslust/Hagenow, die Cemex Kies und Splitt GmbH, riha WeserGold Getränke GmbH & Co. KG und die Hanns R. Neumann Stiftung.


Dafür herzlichen Dank!

---------------------------------------------

Bereisung des BR Schaalsee

Am 24. April 2014 besuchte der Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landtages M-V das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee. Auf Ihrer Bereisung besuchten die Mitglieder des Ausschusses u. a. die Gläserne Molkerei in Dechow, die Gaststätte Brückenhaus auf der Insel Stintenburg und das PAHLHUUS in Zarrentin.

Die Pressemitteilung der Fraktion Bündnis90/ Die GRÜNEN zur Bereisung können Sie hier lesen.


Die SVZ Gadebusch berichtete über die Bereisung. Diesen Beitrag können Sie hier lesen.

----------------------------------------------------------

Durch Biomanipulation soll das Wasser

 im Woezer See sauberer werden

mehr Infos

Woezer See

Foto: G.Schriefer

Blick auf den Woezer See

-----------------------------------------------------------

Honda Deutschland
unterstützt UNESCO Biosphärenreservate Schaalsee
und Flusslandschaft Elbe M-V


mehr Infos


Honda-Übergabe in Schwerin


Übergabe der emissionsarmen Fahrzeuge im Autohaus K&W in Schwerin

Der Internationale Koordinierungsrat des UNESCO Programms "Der Mensch und die Biosphäre" (MaB Komitee) bestätigte auf seiner 24.Sitzung in Paris kürzlich die internationale Anerkennung des UNESCO Biosphärenreservates Schaalsee.

Mehr Infos

Informationen im Rahmen der FFH- Managementpläne 

Der FFH Managementplan „Wald- und Moorlandschaft um den Röggeliner See“ wurde erlassen. Den Managementplan und weitere Informationen finden sie hier:

Infos zum FFH-Managmentplan Röggeliner See. 


Die Kartierungen der Arten und Lebensräume des  FFH-Gebietes „Schaalsee“ sind abgeschlossen und der der FFH Managementplan "Schaalsee" ist fertiggestellt. Den Plan einschließlich der Karten mit den Untersuchungsergebnissen finden Sie auf der folgenden Seite

 FFH-Managementplan Schaalsee


Informationen zu den FFH Gebieten im Biosphärenreservat Schaalsee

Schenken Sie den Kranichen ein Stück Moor
Moore bedeuten Leben - für Kraniche genauso wie für andere seltene Tiere und Pflanzen. Und auch für uns Menschen, denn Moore sind Klimaschutz und

wichtige Wasserreservoire. Unterstützen Sie bitte die Stiftung Biosphäre Schaalsee beim Kauf von Moorflächen: www.kranich-schutz.de.


Neueste Infos
Öffnungszeiten PAHLHUUS


Wir haben täglich von

9.00 bis 17.00 Uhr für Sie geöffnet.



Veranstaltungs-
kalender 2015  

PDF Datei (470 KB)

"Biosphärenreservat aktuell 2015"

PDF Datei ( 2 MB)

 

 


 

Wanderer in der Schaalseeregion

Commerzbank-Umweltpraktikum

Logo und gemeinsamer Slogan des Partnerschaftsprojektes