Aktuelles

Wieder Zerstörung am Moorerlebnispfad

In den vergangenen Tagen haben unbekannte Täter an mehreren Stellen das Geländer zerstört. Es wurde verbogen oder entfernt. Das Biosphärenreservatsamt bittet Bürgerinnen und Bürger, die Zeugen der Tat wurden, um Mithilfe bei der Aufklärung.

[mehr ...]

Fußballplatz nimmt Gestalt an

Von der Renaturierung des Kalkflachmoores profitiert auch der angrenzende Fußballplatz. Damit er auch bei gestiegenem Wasserstand auf den umliegenden Flächen bespielbar bleibt, wurde der Platz erhöht und in diesem Zusammenhang auch saniert. Umfangreiche Bauarbeiten am Fußballplatz wurden vom Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe beauftragt und finanziert. Jetzt wird der Rollrasen ausgebracht und der neue Fußballplatz nimmt Gestalt an.

[mehr ...]

Biosphäre-Schaalsee-Markt startet am 4. Juli in Zarrentin

Am Sonntag, den 4. Juli findet zum ersten Mal in diesem Jahr wieder der Biosphäre-Schaalsee-Markt am Informationszentrum PAHLHUUS in Zarrentin am Schaalsee statt. Aufgrund der Corona-Landesverordnungen M-V mussten die vorherigen Märkte ausfallen.

[mehr ...]

Lernen am anderen Ort

Ein neuer Bildungsort im Biosphärenreservat, direkt am PAHLHUUS, ermöglicht die Verbindung von Energieerzeugung und Bildung und nebenbei erklärt die WEMAG Netz GmbH erklärt Prinzip von Power-to-Heat ... Die Eröffnung des neuen Lernortes fand am 22.06.2021 im Beisein von Dr. Till Backhaus, Minister für Umwelt und Landwirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Herrn Finanzminister Reinhard Meyer statt.

[mehr ...]

Schwalben brauchen unseren Schutz

Schwalben gehören zu unseren bekanntesten Vögeln. Sie haben in Gedichten, Liedern und Sprichwörtern Eingang gefunden und ein Sommer ohne das Gezwitscher der kleinen Flugkünstler ist undenkbar. Doch die Lebensbedingungen für unsere Sommerboten haben sich in den vergangenen Jahre verschlechtert.

[mehr ...]

Wir öffnen wieder!

Wir freuen uns! Das Informationszentren PAHLHUUS ist nach langer Pause ab Dienstag, den 8. Juni 2021, wieder geöffnet.

[mehr ...]

Totholzpyramide als Lebensraum

Nutzer des kleinen Landweges zwischen Waschow und Karft werden sich vielleicht über die Pyramide aus stehendem Totholz wundern, die auf einer Wiese nahe des Weges steht. Sie wurde im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr auf einer Fläche des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe errichtet.

[mehr ...]

Die neuste "Biosphärenreservat aktuell" ist da

Die Zeitschrift "Biosphärenreservat aktuell" wird aktuell einmal im Jahr herausgegeben. Sie ist im Anzeigenteil vom Landkreisboten des Landkreises Ludwiglust-Parchim geschaltet und wird im Bereich Nordwestmecklenburg für die Abonnenten der SVZ in einer Wochenendausgabe mit geliefert. Hier erfahren Sie Aktuelles aus dem Biosphärenreservat Schaalsee.

[mehr ...]

Mehr Sicherheit für den Fischotter

Im vergangenen Jahr wurde die Renaturierung des Woitendorfer Baches bei Groß Thurow abgeschlossen. Der Bach ist auch Lebensraum für den Fischotter. Für seine Sicherheit wurde der straßennahe Abschnitt des Gewässers in Groß Thurow nun mit einem sogenannten Leitzaun versehen. Der Leitzaun nimmt dem Fischotter die Möglichkeit, die Straße in diesem Abschnitt zu überqueren und leitete ihn zur Unterführung unter der Straße.

[mehr ...]

Wer die Natur liebt, hält sich an die Regeln

Der Stellenwert von intakter Natur als Erholungsort wird immer größer. Das freut uns, stellt uns aber auch vor neue Herausforderungen. Den wachsenden Besucherandrang kann das Biosphärenreservat nur verkraften, wenn sich alle an die Regeln halten.

[mehr ...]